zur Homepage von Holger
Das Projekt: Kinder in Okhaldhunga

Das Projekt Kinder in Okhaldhunga unterstützt den fortschreitenden Aufbau erster zivilisatorischer Rahmenbedingungen in mehreren Bergdörfern in der Region Okhaldhunga in Nepal.

Im Folgenden Zitate aus der Internetseite der Organisation:

http://www.kinder-in-okhaldhunga.de/

"Es gibt nichts Gutes - außer man tut es!"

“ ... Der Verein "Kinder in Okhaldunga, Nepal e.V." hat sich zum Ziel gesetzt, den Bewohnern der Region um Maidane "Hilfe zur Selbsthilfe" zu leisten. Auf diese Weise kann gewährleistet werden, dass die Hilfe auch angenommen wird, kein Abhängigkeitsverhältnis entsteht und die Hilfe den Bedürfnissen der Dorfbewohner angepasst ist. Nur so können durch verhältnismäßig geringe Summen große Verbesserungen für das tägliche Leben und für die Zukunft der Region erreicht werden. Alle weiteren Entwicklungsmaßnahmen werden durch enge Absprache des napalischen und des deutschen Trägers beschlossen und entwickelt

Die deutsche Partnerorganisation "Kinder in Okhaldunga, Nepal e.V. entstand ebenfalls 1999 auf betreiben der Lehrerin Christina Wilhelmi, die 1988 auf einer Trekkingreise durch die Region die Not der örtlichen Bevölkerung direkt miterlebte. Fortan organisierte Frau Wilhelmi ehrenamtlich Trekkingreisen in die Region, deren Überschüsse 1997 für den Bau des ersten Schulhauses und die Eröffnung der örtlichen Schule genutzt werden konnten. 1999 organisierten sich Freunde und Reisegruppenteilnehmer im Verein "Kinder in Okhaldunga, Nepal e.V.". Alle Mitglieder des Vereines arbeiten ehrenamtlich und finanzieren Ihre Reisen in die Region selbst. Spendengelder werden ausschließlich für die Bewohner der Region Maidane verwendet.

Reisen hilft!!

Trekkingreisen werden von Vereinsmitgliedern in Hamburg und dem Sherpa Hark Bahadur Magar in Kathmandu ehrenamtlich organisiert. Umsorgt werden die Reisenden durch eine Crew von jungen Leuten aus den 11 Dörfern des Schulprojekts. Die Dorfbewohner sind glücklich über diese Verdienstmöglichkeit. Da kein Zwischenhandel an den Reisen beteiligt ist und Organisation und Durchführung die Reisekasse nicht belasten, ergibt sich ein Überschuss. Dieser Überschuss fließt ins Schulprojekt und bringt die Entwicklung stets einen Schritt weiter.       ...“

Kontaktadresse

Geschäftsstelle HAMBURG
Ehrenbergstraße 37; 22767 Hamburg
Telefon und Beantw.: 040 - 81 13 10; Mobil: 01752 - 51 51 837; Telefax: 040 - 811 93 90
Ansprechpartner: Christiane Ostermeyer / E-Mail: okhaldhunga@web.de

Geschäftsstelle PEGNITZ
Wasserbergstraße 5; 91257 Pegnitz
Telefon und Beantw.: 09241 - 80 85 33; Mobil: 0174 - 53 23 314 ;Telefax: 09241 - 80 88 48
Ansprechpartner: Christine Wilhelmi / E-Mail: christine.wilhelmi@freenet.de

[Home] [Das Schulprojekt] [Die Tour] [Das Team] [über Nepal] [Nepalesisch] [Links] [Kontakt]